NACHHALTIGES DESIGN.

»Charta für nachhaltiges Design«
Auf der AGD Mitgliederversammlung in Dresden Ende März 2009 haben die Mitglieder ohne Gegenstimmen mehrheitlich entschieden: Die »Charta für nachhaltiges Design« soll Anregung und Grundlage für Designer sein, ökologisch, sozial verträglich und wirtschaftlich erfolgreich zu arbeiten.

Die „Charta für nachhaltiges Design“ ist eine Selbstverpflichtung, die jede Designerin und jeder Designer freiwillig unterzeichnen kann. Sie gibt einen Rahmen vor, der das nachhaltige Handlungsspektrum im Bereich Design umreißt und ist ein Instrument, um die Beschäftigung mit der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Verantwortung, die jeder Designer hat, zu fördern. Durch die Unterschrift demonstrieren die Unterzeichner, dass sie sich den Zielen des nachhaltigen Designs verpflichtet fühlen und belegen ihre gesellschaftliche Verantwortung.

Mehr Informationen und die Charta im Wortlaut.

 

Allianz Deutscher Designer (AGD)
Die AGD ist der Berufsverband selbstständiger Designerinnen und Designer. Die Allianz bietet ihren Mitgliedern die Vorteile eines Unternehmerverbandes im Bereich Design mit der Absicherung eines Tarifverbandes. Sie setzt sich für die berufswirtschaftlichen Belange der selbstständigen Designerinnen und Designer ein.

Seit Sommer 2016 bin ich Sprecher der AGD-Regionalgruppe in Hannover. Ob informelles Treffen oder informativer Vortrag, ob Diskurs oder Exkurs: bei der AGD Regionalgruppe ist Raum für alles, was Designer bewegt. Auf der Suche nach Anregung und Inspiration für den (Arbeits-)Alltag, neuen Kontakten oder kollegialem Austausch, berufsspezifischen Informationen oder fachlichen Impulsen bieten die regelmäßigen Regionaltreffen allen Interessierten ein Forum.

Gedanken und Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit und Design finden sich auch im Blog.

 

 

Close